Rufnummermitnahme

So klappt es mit der Rufnummermitnahme

Rufnummermitnahme

Als Rufnummermitnahme bezeichnet man die Möglichkeit, bei einem Anbieterwechsel im Bereich Telekommunikation die bisherige Rufnummer zu behalten. In Österreich muss die Mitnahme seit November 2021 für den Endkunden kostenlos gewährt werden. Die Mitnahme muss über das Formular NÜVI beim bisherigen Anbieter beantragt werden, zusätzlich ist der alte Vertrag zu kündigen.

Rufnummermitnahme: Das Wichtigste in Kürze

​​Wann ist eine Rufnummernmitnahme möglich?

Die Mitnahme von Rufnummern ist in der Regel immer möglich, zumindest im Mobilfunk. Festnetznummern können nur im gleichen Ortsnetz mitgenommen werden.

Was muss ich bei der Rufnummernmitnahme beachten?

Beachten Sie unbedingt, dass ein Antrag auf Rufnummermitnahme keine Kündigung des Vertrages darstellt. Den Vertrag müssen Sie unbedingt zusätzlich kündigen. Vorlagen dazu stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Falls Ihr alter Vertrag noch läuft, Sie die Nummer aber schon portieren möchten, so ist dies möglich. Sie erhalten dann vom alten Anbieter für die Restlaufzeit eine neue Nummer (die sie natürlich nicht zwingend nutzen bzw. veröffentlichen müssen).

Wie kann ich meine Rufnummer mitnehmen?

Um die bisherige Rufnummer zum neuen Anbieter mitzunehmen, muss ein Antrag auf Nummernübertragung (NÜVI) gestellt werden. Dies können Sie ganz einfach per Download hier von dieser Seite erledigen. Sobald die NÜVI vorliegt, legen wir gemeinsam mit Ihnen einen Termin fest, wann die Umstellung erfolgen soll.

Was muss ich hinsichtlich des Antrags (NÜVI) beachten?

Sobald die NÜVI ausgestellt wurde, ist sie 90 Tage gültig (ab Ausstellungsdatum). Falls Sie Ihren alten Vertrag gekündigt haben, sollte der Wechsel der Rufnummer allerspätestens 14 Tage nach dem Kündigungstermin (dem Vertragsende) durchgeführt werden. Geschieht dies nicht, verlieren Sie Ihre alte Nummer und die NÜVI verliert ihre Gültigkeit, obwohl die 90 Tage noch nicht ausgeschöpft sind.

Gerne kümmern wir uns für Sie um die Koordination. Damit Sie weiter zuverlässig erreichbar sind.

So nehmen Sie Ihre Rufnummer mit

Magenta Rufnummermitnahme so klappt´s:

Die Mitnahme der Rufnummer, die sogenannte Portierung, muss beim bisherigen Anbieter beantragt werden. Das ist mit unseren Vorlagen ganz einfach. Einfach wie folgt vorgehen:
Vorlage für NÜVI kostenlos herunterladen.

  1. Formular komplett ausfüllen.
  2. Formular ausdrucken & überprüfen.
  3. Formular unterschreiben.
  4. Formular direkt an Magenta senden.

Auch interessant:

Wie Sie einfach & schnell Ihren Handyvertrag kündigen

In unserem Ratgeber finden Sie viele Tipps, wie Sie Ihren bisherigen Handyvertrag kündigen können, welche Kündigungsfristen zu beachten sind und welche Formulare Sie nutzen können. Schauen Sie rein!

Rufnummermitnahme Kosten:

Was kostet die Rufnummernmitnahme?

Für eine Rufnummernmitnahme wurden bis Herbst 2021 meist 10 Euro berechnet. Mit dem neuen Telekommunikationsgesetz wurde eine neue Regelung geschaffen, die eine kostenlose Mitnahme der Telefonnummer für den Endkunden ermöglicht.

Rufnummernmitnahme wer zahlt?

Da seit November 2021 die Mitnahme von Rufnummern von den Anbietern kostenlos angeboten werden muss, fallen in der Regel keine Kosten an. Falls Gebühren anfallen, sind diese vom Beantragenden zu zahlen. Oft übernehmen die neuen Anbieter jedoch die Kosten.

Warum kostet Rufnummernmitnahme?

Seit November 2021 muss in Österreich eine Rufnummernmitnahme für den Endkunden kostenlos angeboten werden. Vorher wurden in der Regel 10 Euro pro Nummer berechnet.

Rufnummermitnahme Dauer & Zeit:

Wann soll man die Rufnummermitnahme beantragen?

Eine Rufnummernmitnahme sollte unbedingt rechtzeitig beantragt werden. Im Mobilfunkbereich mindestens 14 Tage vorher und im Festnetzbereich mindestens 21 Tage vorher.

Wie lange dauert die Rufnummermitnahme, bis alles geklärt ist?

Die Übertragung einer Festnetznummer kann aus technischen Gründen bis zu 21 Tagen dauern, die Portierung von Mobilfunknummern dauert meist 5 – 10 Tage. Beantragen Sie daher die Rufnummernmitnahme rechtzeitig. Wir unterstützen Sie gerne.

Wie lange ist man bei einer Rufnummermitnahme nicht erreichbar?

Eine Rufnummernmitnahme sollte unbedingt rechtzeitig beantragt werden. Im Mobilfunkbereich mindestens 14 Tage vorher und im Festnetzbereich mindestens 21 Tage vorher.

Die besten Mobilfunkverträge für Unternehmen

Jetzt kostenlos Tarif überprüfen & beraten lassen